Sie befinden sich hier: Aktuelles » Aktuelles Artikel
Kompromissvorschlag zur Typgenehmigung nimmt nächste Hürde

In seiner Pressemitteilung vom 4. Januar 2018 informierte der GVA darüber, dass die Botschafter im Ausschuss der ständigen Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten eine zuvor erzielte Einigung zwischen dem Ratsvorsitz, der EU-Kommission und dem Europäischen Parlament über die Reform der Typgenehmigung für Kraftfahrzeuge bestätigt haben. Von den beiden verbleibenden Hürden, die Abstimmungen im IMCO-Ausschuss im EU-Parlament sowie im Plenum des EU-Parlaments, konnte die erste bereits erfolgreich genommen werden. Nun muss abschließend nur noch das Plenum der Abgeordneten zustimmen, was Beobachtern zufolge als sicher gelten kann. Für die Unternehmen des freien Kfz-Aftermarket ist die Neufassung der EU-Typgenehmigung sehr wichtig, denn sie enthält u.a. Bestimmungen zum Zugang zu Ersatzteilidentifikationsdaten der Fahrzeughersteller in maschinenlesbarer Form zur elektronischen Verarbeitung.

Sie suchen?
© 2009 - 2017 GVA Gesamtverband Autoteile-Handel e.V.